MICHIGAN SCHIENE -KNIRSCHSCHIENE/ NTI-tss -SCHIENE

Michigan Schiene

Okklusionsschienen sind speziell angefertigte herausnehmbare Nacht-Schienen, die zum Schutz von Zähnen und Restaurationen, zur Behandlung von Kieferfunktionsstörungen / Kiefergelenkprobleme (TMD) und zur Stabilisierung der Kiefergelenke während der Okklusion (Biss) verwendet werden.

Die Okklusionsschiene ist das wichtigste reversible Hilfsmittel, um die Kaumuskulatur zu entspannen.

Menschen die zu nächtlichem Zähneknirschen (Bruxismus) oder nächtlichem Zähnepressen (Clenching) neigen, können nachts routinemäßig okklusale Schienen tragen.

 

Knirschschienen, bestehen aus wärmegehärtetem Acrylharz, das alle Zähne, den oberen oder unteren Zahnbogen bedeckt.

Okklusalschienen vom Michigan-Typ sind hilfreich bei:

  • Entspannung der Kiefermuskulatur

  • Zahnverschleissschutz (Zahnabrieb)

  • Morsicatio buccarum (chronische Reizung / Verletzung der Mundschleimhaut durch wiederholtes Backenbeissen / -kauen)

  • Nachtschutz für dünne Porzellanrestaurationen (z.B. Veneers)

 

NTI-tss Schiene

Es gibt Schienen die nur über die Oberkiefer-Frontzähne gehen und die Seitenzähne nicht miteinbeziehen. Das kann dazu führen, dass bei längerer Tragedauer, die Seitenzähne wachsen -da keine Kontaktpunkte bei den lateralen Zähnen bestehen- und somit im Frontzahnbereich ein offener Biss entsteht.

Man kann die NTI-tss Schiene in Betracht ziehen, wenn beidseitig im Oberkiefer alle Backenzähne fehlen oder die Oberkieferzähne sehr beweglich sind.