Zahnarztpraxis vs Zahnarztklinik

Viele Patienten zieht es bequemlichkeitshalber in grosse Zahnkliniken, oft begründet, da diese sich regional in der Nähe der Arbeitsstelle befinden. Die ausgiebigen Sprechstundenangebote inklusive Notfallbehandlungen hat zufolge, dass eine grosse Anzahl an rotierenden Zahnärzten vorhanden sein müssen, um diese Kapazitäten decken zu können. Diese Situation hat oft als Beeinträchtigung, dass der Patient nicht immer zu seinem vertrauensbezogenen Zahnarzt in die Weiterbehandlung terminiert werden kann. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass die Zahnärzte meist auf Umsatzbeteiligung angestellt sind und die Gefahr besteht, dass eine optimale Behandlungslösung nicht immer im Interesse des Patienten gewählt wird.

Deshalb haben immer mehr Menschen die Tendenz zu einem Zahnarzt in einer gemütlicheren Praxisatmosphäre sich in Behandlung zu begeben, wo eine persönliche und demnach dauerhafte Beziehung zum Zahnarzt aufgebaut werden kann und sich der Patient dadurch in Vertrautheit wiegt. In der Zahnarztpraxis kann sich der Patient sicher fühlen, dass ihn eine minimal-invasive und zahnschonende zahnärztliche Behandlung geboten wird.

 

Mein Praxismodell der Zahnarztpraxis Uetikon am See, berücksichtigt Patienten die Notfallbehandlungen benötigen sowie auch zahnärztliche Behandlungen in Ausnahmesituationen (multiple Behandlungseinheiten). Zusätzlich biete ich die State-of-the-Art minimal-invasive Dental-Laser-Technologie für Hart- und Weichteilgewebe an.